Besuch

Plötzlich ist sie da.

Zwar sitzt sie noch ganz klein und schrumpelig auf der Schreibtischkante, baumelt mit den dünnen Beinchen und versteckt sich zwischen lauter Ichkönntenochs und Ichwolltedochs, aber sie ist unverkennbar da –

die leise Freude aufs neue Schuljahr.

Ich mag diesen Moment, wenn sie sich einschleicht und sich mit einem kleinen, wohligen Rülpser genau zwischen Ideen und Überlegungen plumpsen lässt. Es ist dieser kostbare Moment, der einem das Gefühl gibt, genau richtig dort zu sein, wo man eben ist. Und die – zum Glück! –  immer wiederkehrende Feststellung, dass man seine Arbeit* gerne macht.

 

*trotz allem!

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Besuch

  1. Oh, was für ein schöner Eintrag! Dann muss sie jetzt nur noch groß und stark werden :). Ich hoffe, mir gehts in ein paar Jahren genauso!
    Noch schöne Restferien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s