Ruhe vor dem Sturm?

„Ich bin doch nicht verrückt und mache das nochmal!!!“

Leons Ballon hat es erwischt, er ist geschrumpelt. Zwar nicht komplett, aber doch deutlich sichtbar ist aus der einst glatten Oberfläche eine sonnengelbe Kraterlandschaft entstanden. Genauso deutlich aber auch Leons Antwort auf meine Frage, ob das für ihn ok sei, oder ob er einen neuen Ballon kleistern wolle. Schließlich unterscheide sich seine Laterne dann später sichtlich von den anderen. „Auf gar keinen, Frau Weh!“

Manchmal gebiert Bequemlichkeit Selbstbewusstsein.

Ansonsten läuft mal alles nach Plan. Meine Zweitklässler entwickeln sich mehr und mehr zu liebenswerten Geschöpfen, hören zu, haben Spaß, arbeiten. Alles gut. Die ersten sind mit der Miniwerkstatt fertig und widmen sich nun den wichtigen Dingen. Da werden akribisch Nüsse geknackt, genuss- und geräuschvoll verspeist, Kobel konstruiert und Herbstbüchlein angefertigt. Auch das friedlich und ohne größeres Murren. Größter Beliebtheit erfreuen sich derzeit die verschiedenen Eichhörnchenbücher. Und geradezu Stürme der Heiterkeit entfacht es, wenn irgendwo das Wort Oachkatzl auftaucht. Das kann wirklich nur noch durch den Oachkatzlschwoaf getoppt werden.

 

„Was die Jugend braucht, ist Disziplin und ein voller Bücherschrank.“ (Vivienne Westwood)

Advertisements

4 Kommentare zu „Ruhe vor dem Sturm?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s