Weise Worte

Und noch ein nahezu philosophischer Moment in Folge der Umsetzaktion bei den Zweitklässlern.

Alle haben sich den Kopf zerbrochen über die Beweggründe ihrer Frau Weh. Das gefiel ihnen, war es doch wie Rätselraten. Manchen fiel es leicht („Damit ich nicht so viel quatsche!“ „Damit ich besser sehen kann.“ „Dann kann ich dem Justin ein bisschen helfen.“), für manche war es schwieriger („Vielleicht damit ich besser aus dem Fenster gucken kann?“). Zufrieden waren sie mit dem Ergebnis dann alle.

Na gut, fast alle. Tom2 fühlt sich mit einem Mädchen an der Seite eingeengt.

„Ich brauche meine Freiheit!“, so sein gegrummelter Kommentar.

„Freiheit“, doziert Amelie, legt den Kopf dabei in bester Frau Weh-Manier leicht schief, lüpft eine Augenbraue und fährt fort:

„Freiheit muss man sich erst einmal verdienen!“

Advertisements

3 Kommentare zu „Weise Worte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s