Die leiseste Kunststunde der Welt

Da ich den Zweitklässlern nach wie vor etwas grollte, es mir aber widerstrebt wegen sowas Kunst ausfallen zu lassen, schob ich die geplante Stunde zum Spatzengedicht von Morgenstern auf die kommende Woche und ließ die Kinder nachträglich ein Silvesterfeuerwerk pusten. Mit Strohhalmen. Außer einem gelegentlichen PFFRÜÜÜÜÜÜT war also nichts als

STILLE

zu hören. Ich glaube ja, diese Kunststunde ist so alt wie das Schwarzpulver. Zumindest kann ich mich grob erinnern, dass auch ich in meiner Grundschulzeit mindestens einmal durch so ein erbärmlich dünnes Kakaoröhrchen pusten musste. Dicke Backen inklusive.

Die Ergebnisse sind ganz gut gelungen, ein wenig Jackson Pollock und ganz viel Action Painting.

Die Technik ist einfach: Den Zeichenblock schwarz einfärben (aufgrund der grollenden Lehrerin und der tieferen Farbgebung musste mit dem Pinsel, nicht mit dem Schwämmchen gearbeitet werden), trocknen lassen, mit Buntstiften ein paar Hausumrisse einzeichnen, dann leuchtende Wasserfarben (vorher besprechen, dass sich grau und braun nicht unbedingt eignen, auch Deckweiß ist da nicht die beste Wahl…) auftropfen und feste mit dem Strohhalm auseinander pusten.

Es lassen sich unterschiedliche Effekte erzielen je nach Winkel des Strohhalms. Hier wurde er fast senkrecht über den Farbklecks gehalten:

Während hier die Farbe in die Länge gepustet wurde, um einen späteren Zeitpunkt der Explosion abzubilden:

Das hier erinnert schon fast ein wenig an Hermann Nitsch:

Insgesamt eine erfreulich leise Stunde mit angestrengten, aber motivierten Zweitklässlern und passablen Ergebnissen.

Die Spatzen können ja auch noch eine Woche im Haselstrauch hockenbleiben.

Advertisements

13 Kommentare zu „Die leiseste Kunststunde der Welt

  1. Wundervolle Bilder.
    Tolle Technik, … ich habe sowas mal ähnlich machen müssen, wir hatten das Thema DRACHEN und sollten Tintenklekse aufs Bild machen und zu einem Drachen verpusten, …. gar nicht so einfach.

    1. Das geht gut! Bei älteren Schülern kann man natürlich dann auch komplexere Aufgabestellungen angeben. Entweder figürlich wie Winnie das mit dem Drachen beschreibt oder – auch sehr schön und etwas einfacher – verästelte Bäume mit „Innenleben“. Ein Beispiel ist hier zu sehen:

      Auch toll, ein Feuerbild:

      Viel Spaß!

  2. Geht das auch mit normalen Strohhalmen oder nur mit den Dünnen? Wie lange hattet ihr dafür Zeit? Habe morgen eine Stunde Vertretung, auch bei Zweitklässlern, reicht das dafür? Bin ganz begeistert von ihrem Blog und gucke immer gleich, ob ein neuer Post da ist, wenn ich aus der Schule komme! 🙂

    1. Vielen Dank für das nette Lob 🙂
      Eine Stunde ist knapp, weil der Hintergrund trocknen muss. Vielleicht klappt es aber auch auf schwarzem Tonpapier, dann entfiele ja die Trocknungszeit. Das Zeichnen der Häuser und das Pusten des Feuerwerks geht gut innerhalb einer Stunde.
      Normale Strohhalme sind anstrengender zu pusten, weil der Durchmesser größer ist. Ich nehme die dünnen und kütze sie sogar auf die Hälfte, damit die Kinder auch von oben anpusten können.

  3. Sehen toll aus die Bilder !
    Immer wenn ich diese Technik zum Einsatz gebracht habe, hatte ich nach kurzer Zeit ein großes Gejammer ….’mir is schwindelig …heul…‘ und die Kinder haben eher gestöhnt, als mit Freude zu arbeiten. Traue mich gar nicht mehr ran an die Technik. Ist richtig schade !

  4. Oh, die Spatzen im Haselstrauch!
    Meine Tochter „musste“ das Gedicht jetzt gerade in der ersten Klasse lernen.
    Und sie liebte es.
    Tatsächlich kann sie es besser auswendig sagen als lesen *kicher*…

    Ich liebe Ihre Seite:-)!

    Herzliche Grüße
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s