Die Geister, die ich rief

 

Oha. Jetzt habe ich im vergangenen Jahr so oft in den Konferenzen verlauten lassen, wie stressig es sei, bei dem ganzen Fachunterricht die eigene Klasse täglich nur zwei Stunden zu sehen, dass sich nun der Stundenplan zu meinen Gunsten geändert hat. Heute hatten wir – die ganze durchgedrehte Brut nebst meiner konfusen Wenigkeit – erstmalig das Vergnügen SECHS STUNDEN miteinander verbringen zu dürfen.

Hölle.

Hölle.

Hölle.

Ich will sofort und auf der Stelle wieder in den Musikraum zurück.

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Die Geister, die ich rief

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s