Abschlusskunstprojekt

Hatte ich eigentlich das letzte Kunstprojekt der Zweitklässler gezeigt? Noch nicht, oder?

Ich hatte Modelliermasse und Lederbänder besorgt, um mit den Zweitklässlern als Abschiedsprojekt Kettenanhänger zu machen. (Da unsere Schule leider keinen Brennofen besitzt, verzichte ich auf Tonarbeiten. Schade, denn der beste Lack kommt nicht an den Glanz einer guten Tonglasur dran. Aber man arbeitet eben mit dem, was da ist und so gern ich ja auch selber Geld für meinen Unterricht ausgebe, ein Ofen ist mir definitiv zu teuer!)

 Die wichtigsten Ideengeber fanden sich in der Abdruckkiste. Lauter spannnende Gegenstände, die abgeformt oder mit denen Muster in die Masse gedrückt werden konnten. Teile von Gummitieren, Legoplatten, geformter Draht, Modellierstempel, aber auch Muscheln, Steine und Ausstechförmchen lassen sich gut hierfür verwenden.

Nach einer ersten Materialbegutachtung musste jeder Schüler eine Skizze anfertigen, nach der er später mit der Modelliermasse arbeiten wollte. Die mit Namen versehenen Skizzen dienten später beim Trocknungsvorgang als Unterlage. Dann gab es endlich ein Stück Modelliermasse in die Hand, die zunächst weichgeknetet werden musste. Die Modeliermasse, die wir verwendet haben, hat eine recht glatte, angenehme Konsistenz, mit der die Kinder gut arbeiten können. Sie trocknet nicht allzu schnell aus und lässt sich gut mit den Händen bearbeiten. Als Werkzeuge standen verschiedene Messer, Kratzer, Schaschlikspieße und Drähte zur Verfügung. So unterschiedlich die Gegenstände in der Abdruckkiste, so unterschiedlich auch die Ergebnisse der Arbeiten.

Die Kinder arbeiteten allesamt sehr konzentriert an ihren Anhängern. Hilfestellung musste ich gelegentlich beim Durchstechen des Loches für das Lederband geben. Die Masse zieht sich minimal zusammen beim Trocknen, daher musste das Loch groß genug gestochen werden.

Die Trocknungszeit der Modelliermasse hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier betrug sie ein bis zwei Tage, in denen die Kinder ständig nachsehen mussten (gerne auch im Unterricht der Mathekollegin, wie mir im Vertrauen mitgeteilt wurde), ob ihre Anhänger bereits durchgetrocknet und somit anmalbereit wären.

Ein schönes Projekt, bereichert durch die Bereitschaft der Zweitklässler sich gegenseitig für ihre guten Ideen und gelungenen Arbeiten zu loben. Eine Eigenschaft übrigens, die ich bereits sehr häufig im Kunstunterricht angetroffen habe. Je mehr ein Thema die Zweitklässler packt, umso höher und positiver auch ihr Interesse an den Arbeiten der Mitschüler.

Die fertigen Anhänger zeige ich euch morgen, jetzt muss ich lesen gehen. Es sind schließlich FERIEN!

Advertisements

10 Kommentare zu „Abschlusskunstprojekt

    1. Der Bullenschädel war tatsächlich bei vielen Jungs hoch im Kurs. Das Exemplar hier ist von Lennox. Wo ich das Förmchen herhabe, weiß ich allerdings nicht mehr. Aber ich weiß noch genau, dass ich es zum 5.Geburtstag des mittelgroßen Wehwehchens angeschafft habe. Das nützt dir jetzt allerdings eher weniger, nehme ich an 😉

  1. Liebe Frau Weh!

    Ich freue mich immer über Ihre erfrischenden Ideen und Berichte.
    Meine Kinder sind „schon“ 11 und 13. Gerade jetzt im Urlaub treffe ich 2- und 4 jährige Großnichten und -neffen. Jedes Alter ist auf seine Art toll!
    Eine schöne Ferienzeit noch!
    A. Rosebrock, http://www.glmk.de

  2. Tolle Seite, freue mich über jeden neuen Eintrag!

    Kurze Frage: Wieviel Pakete Modelliermasse braucht man für wie viele Kinder?

    Schöne Ferien weiterhin!

    1. Ich hatte 5 Pakete (500g) gekauft, verbraucht haben wir bei 25 Kindern 4. Jedes Kind hatte am Ende mindestens 2, manche Kinder bis zu 5 Anhänger geformt. Dir auch schöne Ferien 🙂

  3. Och, ich wollte auch grad nach dem Bullen-Ausstecher fragen. Da hätte ich sofort Indianerschmuck im Kopf. Das würde mein kleiner Wilder hier sicher lieben. Muss gleich mal das Internet durchsuchen. Tolles Projekt!

    1. Es gibt mittlerweile sehr viele Internetshops, die Backzubehör anbieten. Dort sind dann die Ausstecher thematisch geordnet, du findest bestimmt etwas. Lieber Gruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s