Von Kullerkugeln und bunten Röhren

So, da bin ich wieder. Wir hatten ein paar schöne Tage, also melde ich mich gut gelaunt zurück. Und zwar direkt mit einem Warm Up. Schließlich ist nach dem Schuljahr ja bekanntlich vor dem Schuljahr. Und da sollte man sich schon ein bisschen aufwärmen, sonst zerrt man sich noch was beim Kaltstart in 2012/2013.

An vielen Schulen gibt es mittlerweile Boomwhackers. Die Dinger sind ja richtig beliebt. Ich mag sie zugegeben auch gerne, sie sind bunt, fast unkaputtbar und sogar richtig viele davon klingen gemeinsam immer noch leiser als ein Klassensatz Orff-Instrumente oder gar die Samba-Ausstattung. (Aufmerksame Leser wissen, meine Ohren sind mir heilig!). Daher heute das leiseste aller leisen Warm Ups:

Die murmel…murmel…Murmelbahn

Benötigt werden pro Gruppe mindestens eine große Murmel (Glas, Holz, Metall, Titschball – ganz egal), ein Auffangbecher o.ä. aus Plastik, evtl. Stühle als Hilfsmittel und für jedes Kind ein Boomwhacker. Gespielt werden kann entweder in Kleingruppen oder mit der gesamten Klasse. Es ist nicht verkehrt, wenn man pro Gruppe einen „Bauleiter“ einsetzt, der den Bahnbau anleitet und bei der Durchführung auf die Anschlussstellen achtet. Die Aufgabe lautet aus den Röhren eine funktionierende Murmelbahn zu konstruieren, bei der die Murmel oben eingeworfen wird und unten wieder herausrollt. (Idealerweise in den Auffangbecher und nicht quer durch den Musikraum. Das würde ich als besonders schwere Herausforderung deklarieren, die Erfahrung zeigt, dass dies ein guter Anreiz ist, sich da ein wenig Mühe zu geben.) Die einzelnen Gruppen bekommen etwas Zeit zum Ausprobieren und führen dann nacheinander ihre Murmelbahnen vor. Der Phantasie sind dabei physikalische Grenzen gesetzt und manch einen mag es erstaunen, aber tatsächlich ist die Erdanziehungskraft sogar im Musikraum nicht außer Kraft gesetzt. Oder ist sie gar stärker, weil er im Keller liegt…?

Warum ich dieses Warm Up liebe:

  • der Murmelbahnbau und -test macht den Kindern enormen Spaß. (Ich stehe einfach auf Unterricht, in dem gelacht wird.)
  • das Warm Up lässt sich hervorragend mit Höraufträgen kombinieren (Auswirkungen des Kugelmaterials auf den Klang, unterschiedliche Tonhöhen der Boomwhackers etc.)
  • hier ist Zusammenarbeit gefragt und zwar ganz unabhängig vom sonstigen Leistungsvermögen
  • es sieht schön aus und ist wirklich himmlisch leise  🙂

Warum meine Schüler dieses Warm Up lieben:

Zitat von Justin: „Das ist irgendwie voll abgefahren!“

VIEL SPASS!

 

Advertisements

13 Kommentare zu „Von Kullerkugeln und bunten Röhren

  1. Ooooh, ich liebe Murmelbahnen! Kannst du ein Video machen und es reinstellen? 😀 Find die Idee echt toll, schön, dass du dir für deine Schüler so tolle Sachen überlegst! 🙂

      1. Ja, ich vergaß, Datenschutz und Recht am eigenen Bild und so. Schade, schade! Dann muss ich mir wohl eine eigene Murmelbahn kaufen! 😀

  2. Tolle Idee!
    Jetzt muss ich nur noch die Schulleitung bzw. das Kollegium davon überzeugen, endlich auch für den Musiketat etwas übrig zu haben. Momentan haben wir einen (von mir privat finanzierten) Satz Boomwhackers an der Schule…
    Somerliche Grüße, Kathrin aus dem Südwesten

  3. Oh, die Boomwhackers sind klasse. Leider hatten wir nur einen Satz davon in der Schule. Klasse Idee, als WarmUp die Röhren als Murmelbahn Zweck zu entfremden. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Schüler da Feuer und Flamme sind!
    Eines der wenigen Kunstprojekte aus meiner eigenen Grundschulzeit, an das ich mich erinnern kann (spricht nicht für den Kunstunterricht) war der Bau einer Kugelbahn aus Klorollen. Fanden wir alle ganz toll.

      1. Okay, das war missverständlich … das Einzige aus 4 Jahren Kunst, an das ich mich erinnern kann war das tolle Projekt. Die Tatsache, dass ich mich (schon als Kind begeisterte Bastel- und Maltante) an sonst nix zurückerinnern kann, auch nix aus der Zeit aufgehoben wurde (aus Kiga und ab Klasse 5 gibts wieder viel) spricht nicht für die Qualität des Kunstunterricht. Ist natürlich mein subjektiver Eindruck im Nachhinein als Kunstlehrerin 😉

        1. Kannst du dich denn überhaupt noch an die Grundschulzeit erinnern? Bei mir sind es nur noch mentale Reststücke. Da krieg ich dann immer das arme Tier, wenn ich mir so überlege, was man alles tut und in Bewegung setzt und dann erinnern sich die Kinder später an nichts mehr. Oje.

          1. Mh, da musste ich jetzt mal etwas nachdenken und in mich gehen … tatsächlich erinnere ich mich an einiges aus Klasse 1 bis Mitte Klasse 3 relativ intensiv nach der langen Zeit. Z.B. weiß ich genau, wie der Klassenraum aussah (Leseecke, Sitzecke, die Gruppentische, wo ich saß, wer neben mir, mir gegenüber, Wandertage, einige Projekte und auch an einige Sequenzen Unterricht (D, M, Su, Musik), die mir sehr gefallen haben und an die ich ich gerne zurückerinnere. Und die Stimme meiner Lehrerin habe ich noch im Ohr. Ab 2. Hj. Klasse 3 wechselte ich die Schule wegen Umzug. Ab da erinnere ich mich nicht mehr an allzuviel. Noch an besagtes Kugelbahnprojekt, ein bißchen was aus Mathe, Sport und Religion (Fachlehrer). Die anderen Fächer … ziemlich mau … da hatte ich überall die gleiche Lehrerin. An den Klassenraum habe ich wenig Erinnerung, außer, dass die Tische in Reihen hintereinander standen und die Klasse ungemütlich war. Und an einige (aus meiner kindlichen Sicht) Ungerechtigkeiten erinnere ich mich noch.
            Das spricht doch eigentlich dafür, dass mehr hängen bleibt, wenn man sich wohlfühlt und mit Freude bei der Sache ist. Also werden sich die Kinder bei dir sicher auch in 30 Jahren sicher noch an viele tolle Projekte erinnern (Hach, bei Frau Weh damals haben wir tolle Sachen gemacht 😉 ).

            1. Ich staune, dass du dich doch noch so gut erinnerst. Aber vielleicht hast du Recht und es käme noch etwas mehr an Erinnerungen zutage bei intensivem Nachdenken. Und natürlich hoffe ich, dass meine Schüler manches mehr behalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s