Achtsamkeit und Anerkennung

Nein, damit haben es die Drittklässler wirklich nicht so. Es gibt einen klaren Außenseiter, mehrere ungute Konkurrenzen in der Gruppe und keinerlei Gesprächskultur. Genug Anlass, um in die pädagogische Trickkiste zu greifen. Zunächst geht es mir bei den Kindern um Reflexion des eigenen Verhaltens und die Fähigkeit, die Perspektiven anderer wahrzunehmen. Unterstützung hole ich mir von diesen putzigen Gesellen:

Schon mit der Ankündigung, dass wir gleich einen kleinen Film sehen, hatte ich sie in der Tasche. Nun kringeln sich die Drittklässler vor Lachen. „Die sind wie wir!“, rufen sie und ich klopfe mir innerlich auf die Schulter. Frau Weh, Superpädagogin! Hah! Wenn sie jetzt noch die Rolle des Außenseiters richtig deuten und übertragen, dann ziehe ich in der nächsten Pause mit erhobener Nase an Frau Schmitz-Hahnenkamp vorbei, jawohl. Hatte sie mir doch eben noch mitgeteilt, dass sich MEINE Klasse in der großen Pause empfindlich danebenbenommen habe, während IHRE Klasse friedlich im Spiel vereint war. Also der werde ich es jetzt aber mal zeigen. So schnell wie ich die Drittklässler zur Humanität erziehe! Gespannt warte ich auf die weitere Reaktion der Kinder.

„HAHAHAHAHA! Frau Weh, Sie spielen ja auch mit!“

Mist.

Advertisements

22 Kommentare zu „Achtsamkeit und Anerkennung

  1. Ähäm.
    Sorry, aber ich dachte auch das ist „Frau Weh“ *lach* als der große Vogel kam… halt so passend bläulich zum pädagogischen Outfit mit feschem Haarschnitt…
    Nun ja. Offensichtlich hab ich das falsch interpretiert ;-)… obwohl dieser Film ja durchaus Realitätsbezug haben könnte, wenn man so liest, wie sich deine Klasse momentan verhält ;-)…

    Du kriegst das schon hin! 🙂 Tschaka! Ärmel hochkrempeln und … du hast ja noch ein ganzes Schuljahr Zeit! (ist jetzt nicht bös gemeint…eher motivierend?!?)

    Liebe Grüße und gute Nerven!

    1. „obwohl dieser Film ja durchaus Realitätsbezug haben könnte, wenn man so liest, wie sich deine Klasse momentan verhält 😉 … “

      Haha, genau, ich lasse sie einfach mal ordentlich auffliegen 😉
      Aber das wird schon, ich bin da ganz optimistisch.

  2. naja ich denke die dachten wegen der größenverhältnisse erstmal an dich…Dann kommt noch der fakt hinzu,dass der aussenseiter sich nicht offen unzufrieden zeigt (Wieso Frau Weeehe? Justin hat doch nicht gesagt, dass ihm das nicht gefällt?!) sondern dieser große vogel anders spricht als sie und in seinen bespaßungsversuchen trotzdem munter anhält…

    1. Das trifft allerdings zu, ich mache auch immer munter mit meinen Bespaßungsversuchen weiter :mrgreen:
      Ich merke schon, schlussendlich bin ich diejenige, die den Film falsch interpretiert hat!

  3. Ich dachte anfangs auch Frau Weh sei der große Vogel. Aber so oder so: Das Filmchen ist klasse und die Schüler haben sicher nach mehr verlangt.
    Kannst du bei den Sticheleien von Frau S.-H. gelassen bleiben? Das ist doch einfach nur ätzend.

  4. Herrlich! Doch nun muss ich tatsächlich die hinterwäldlerisch anmutende Frage stellen: In welchem Format kann man das in der Schule präsentieren? Ich kann nur Fernseher und DVD… *schäm*

  5. Ah super, danke für den guten Tipp – habe mir die DVd gleich mal in meinen Warenkorb gepackt! Hab mit meinen letzten 4. in Musik Comics vertont und da hätte das sicher auch super gepasst 🙂 *gemerkt*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s