Weckmanntod

 

Also früher war echt schöner!

 

Advertisements

13 Kommentare zu „Weckmanntod

    1. Das heißt jetzt Inklusion. Der ist nicht nur gönnerhaft bei den anderen Weckmännern, er ist einer von ihnen. Da gibt es quasi keine Unterschiede mehr.

  1. Wenn der „Stutenkerl“ vom Miniwehwehchen hingebungsvoll selbst geknetet worden wäre klänge die Überschrift ganz anders, wetten? 😉
    Hier im Südwesten heißen die Dinger übrigens „Dambedei“, sehr ungewohnt für mich Exil-Westfalen. Zu Deinem Exemplar passt der Wortklang super, finde ich.

  2. Wie heißt das doch so schön: „Das Auge isst mit“.
    In den hätte ich dann zweifellos mit geschlossenen Augen gebissen.
    Oder vielleicht besser doch nicht?
    😉
    @Anne:
    Dambedei passt sogar ganz hervorragend, wie ich finde … 🙂

  3. also da fehlen einem schon ein bisschen die Worte……
    Man erkennt gar nicht so recht, wo was sein soll :-).

    Aber das bringt mich auf die Idee, wieder mal ein paar selber zu backen mit den Jungs. Schlimmer können sie nicht werden…….. Vielen Dank dafür!!

    Hier (Schweiz) heissen sie auch anders. Vor allem in jedem Kanton noch mal anders.
    Spontan fällt mir ein: „Grättimaa“ und „Grittibänz“ aber es gibt bestimmt noch mindestens 24 andere Namen 😉

  4. Bei dem Titel hatte ich jetzt erstmal etwas anderes erwartet. Ich musste nämlich am Freitag vor den Augen teilweise bestürzt mitfühlender, teilweise sadistisch amüsierter Erstklässler einen recht ansehnlichen Riesenweckmann mit einem Messer in 24 gleich große Teile zerlegen und habe mich ein bisschen gefühlt wie ein Schlachter…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s