Wuseleien

Oh, ich liebe, liebe, LIEBE Weihnachtsferien! Das sind mit Abstand meine Lieblingsferien. Ich mag die Feierei, das aufgeregte Gewusel der Wehwehchen, Geschenke einpacken, leckere Sachen essen, mich auf dem Sofa an Herrn Weh kuscheln und Mad Men schauen und dabei vor lauter Wonne ein kleines, rosa Herzchen rülpsen. Ehrlich, Weihnachtsferien sind ganz großes Kino!

Aber die Zeit zwischen den Jahren wird natürlich nicht nur in Familienidylle verbracht. Oh nein! Der Jahreswechsel löst in mir immer einen Umtrieb mittlerer Güte aus. Herr Weh kann ein Lied von meinem Aktionismus singen. Von wegen stille Tage und so. Pustekuchen! Es wird geräumt, gewischt, sortiert und viiiiiel weggegeben. Ich glaube, es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass ich in den letzten Wochen des Jahres fast jedes Teil des Wehschen Haushaltes mindestens einmal prüfend in den Händen gehalten habe. Tatsächlich ist es so, dass zu viel Besitz mein Gehirn verstopft. Seltsamerweise sammle ich aber das gesamte Jahr über Dinge an. Viele Dinge. Sehr viele Dinge. Und die müssen dann am Ende des Jahres auch wieder freigelassen werden, wenn sie nicht verwendet wurden. So stehen also gerade im gesamten Haus Kisten und Pakete herum, zum Verschicken, zum Verschenken, zum Verkaufen. Es ist erschreckend, ein wenig beschämend, aber auch ungeheuer befreiend, was hier gerade passiert.

Auch in meinem Kopf ist viel Gewusel. Produktives Gewusel, Vorfreude, viel Dankbarkeit und Erwartungen: Es wird so viel passieren nächstes Jahr! Viele Änderungen für Herrn Weh und mich, auch für die Kinder. Das macht kribbelig, aber auch glücklich und vorfreudig.

Ist Leben nicht etwas ganz, ganz Wunderbares?

fragt Frau Weh und wünscht einen wunderbaren Sonntag!

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Wuseleien

  1. Ja, das ist es, liebe Frau Weh und ich freue mich sehr mit euch über die bevorstehenden Änderungen. Ich glaube, ihr seid eine tolle Familie!!!
    Guten Rutsch und alles Liebe wünscht Sylvia

  2. Sie räumen und wischen?
    Hm… Ob Sie vielleicht mal hier…?? 😉
    (Ich komme trotz Weihnachtsferien nicht dazu und hab ein ziemlich schlechtes Gewissen und am Montag geht es wieder los und es ist noch NIX getan und… ach, menno…)

  3. Auch von mir alles Gute für 2013. Ich bin neugierig: Sollte da ein XS-Weh im Anmarsch sein?!? Falls ja, verstehe ich Nestbautrieb, Erwartung, Dankbarkeit besonders gut. Wie auch immer, mögen die Projekte 2013 ein gutes Ende nehmen!

    1. Vielen Dank für die guten Wünsche, die ich gerne zurückgeben möchte! Nein, da kommt kein weiteres Wehwehchen 😉 Aber es ist einiges im Umbruch und wir sind gespannt, was so wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s