Die Sache mit dem Stöckchen, Teil II

Teil 1 der Chose findet sich hier. Heute geht es weiter.

3. Erzähle 11 Dinge über dich

1. Der häufigste Suchbegriff der letzten Wochen war vegan for fit, dicht gefolgt von endlich Schuss mit der Kuschelpädagogik!, wie charmant.

2. Ich habe eine Leidenschaft für schönes Papier. Vermutlich werde ich auch deshalb niemals einen E-Reader besitzen.

3. Ich weiß, dass Nespressokapseln ein umwelttechnisches No-Go darstellen. Trotzdem kaufe ich sie.

4. Mein letzter Lustkauf war die Schweinelampe aus dem Film Die fabelhafte Welt der Amelie. Eigentlich sagt das schon alles über mich aus, nicht wahr?

5. Ich bin dermaßen empfindlich an den Füßen, dass ich bei meiner ersten und letzten Fußreflexzonenmassage einen Kreislaufkollaps erlitten habe. Das war mir peinlich. (Der armen Masseurin aber auch.)

6. Jeden Samstag backe ich einen Kuchen, damit meine Kinder wissen, wie Wochenende riecht.

7. Ich finde es unerträglich, wenn Leute mehr als ein Ausrufezeichen benutzen. Was soll das denn?

8. Ich liebe schöne Sprache und kann mich über eine gelungene Redewendung, die ich in einem Buch finde (und selbstverständlich unterstreiche und mit einem Eselsohr kenntlich mache), freuen wie ein Streuselplätzchen.

9. Ich mag meinen blog gerne.

10. Wenn ich es schaffe, gehe ich morgens um 5.30 Uhr auf den Crosstrainer und gucke dabei Frühstücksfernsehen. Dabei kann man wirklich ganz unglaubliche Dinge lernen! Wer von euch hat z.B. schon mal ein ausgerissenes Ohrloch gesehen, das vorher einen Durchmesser von 2,5cm hatte? Wahnsinn, sage ich euch!

11. Mein Charakter ließe sich mit dem Adjektiv fröhlich recht treffend beschreiben.

4. Entwirf 11 Fragen, die der nächste beantworten soll

1. Stehaufmännchen oder Wackelkandidat?

2. Welches Gedicht kannst du ohne zu zögern aufsagen?

3. Herzlichen Glückwunsch! Dir stehen unbegrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung, um DIE Schule zu planen. Wie wäre sie?

5. Kreuzchen oder B-chen?

6. Welche CD begleitet dich schon ganz lange? Was löst sie bei dir aus?

7. Was ist dein Luxus?

8. Du kannst den perfekten Tag planen. Wie sieht er aus?

9. Warum bloggst du?

10. Du wanderst aus und kannst genau drei Gegenstände mitnehmen. Welche?

11. Welche Frage möchtest du mir stellen?

5. Wirf das Stöckchen weiter

Tu ich gern, dann bin ich es auch wieder los 😉 Wer als erste dran glauben muss, ist natürlich meine liebe Frau HattifnatteDann würde ich mich noch sehr freuen, wenn Ramona die Zeit zum Antworten fände. Und desweiteren fällt nun auf, wie wenig blogs ich selber lese. Ähem. Daher lasse ich dieses Stöckchen frei und würde mich freuen, wenn der ein oder andere Leser es selbstständig aufheben und mitnehmen würde. Bitte mit Kommentar an dieser Stelle, damit wir es auch wiederfinden.

Merci fürs Lesen – heute und generell,

Frau Weh

Advertisements

18 Kommentare zu „Die Sache mit dem Stöckchen, Teil II

  1. Ich steh nicht so auf Stöckchen, aber eins muss mal ganz klar gesagt werden:

    !!!Kreuzchen for president!!!

    B-chen sind die erklärten Feinde. Woher kommt das wohl? Kenne viele, die die kleinen Buchstaben vor den Noten nicht mögen, mit Kreuzen aber keine Probleme haben. Gibt es da eine fundierte Erklärung zu?

  2. Die Sache mit den Ausrufezeichen kann ich ja sowas von nachvollziehen 🙂

    Ich antworte da ja gern mit einem gewissen Terry-Pratchett-Zitat … aber aufpassen, ob der Chef nicht der Empfänger ist!(!!) 🙂

  3. Pingback: Muckefuck
    1. Das ist eine Vorzeichenart in der Musik. Es gibt B-chen, die erniedrigen den Ton um einen Halbton und es gibt Kreuzchen, die ihn um den gleichen Wert erhöhen.
      Ich hoffe, es geht euch allen gut! Liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s