noch mehr Spieltherapie

Ich bin bekennender Aufräumer. Gerade in Zeiten des inneren oder äußeren Aufruhrs befriedigt mich wenig so sehr, wie ein aufgeräumtes Regal oder ein prall gefüllter Müllsack. Doch falls nun den Eindruck entstehen könnte, hier sei es steril und pedantisch ordentlich, so muss ich dies entschieden verneinen: Familie Weh hält nämlich verschworen dagegen.

Täglich.

Mit vollem Einsatz.

Bei jedem Gang durch das Haus, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit, könnte ich problemlos eine Bollerwagenladung Krams einsammeln und an die richtigen Stellen sortieren.

Mein minimalistischer Traum (tatsächlich ist es wohl eher eine Utopie) ist ja immer noch, irgendwann an dem Punkt zu sein, dass jeder Gegenstand in diesem Haus einen Gebrauchs,- Spiel- oder schlicht emotionalen Wert aufweist. Aber auch dabei arbeitet Familie Weh geschlossen gegen mich.

Jetzt fiel mir ein altes Tangram-Spiel in die Hände. Die abgegriffenen Plättchen sind mit Sicherheit schon an die 30 Jahre alt, der Karton selber animiert nicht mehr zum Bespielen. Dennoch zu schade zum Wegwerfen. Aber ist Upcycling nicht gerade Trend? Also Magnetfolie suchen und – voilà – fertig ist das Kühlschrank-Tangram:

TangramTangram HaseTangram Boot

Das Miniweh findet es klasse und sogar das mittelgroße Wehwehchen habe ich neulich dabei überrascht, wie es selbstvergessen auf dem kalten Küchenboden hockte und spielte.

Wer jetzt selber Lust auf Tangram bekommen hat, findet hier eine Vorlage zum Herunterladen. Viel Vergnügen!

Advertisements

5 Kommentare zu „noch mehr Spieltherapie

  1. Meine Güte, was für eine geniale Idee. Ich habe Tangram geliebt als Kind und es direkt am Kühlschrank zu spielen, ist einfach super. Da fliegt es wenigstens nicht rum.

  2. Aufgrund wirklich kleiner Teile nicht für alle Altersstufen geeignet, aber dennoch sehr witzig sind Magnetwörter für den Kühlschrank. Es kommen doch recht erstaunliche Kombinationen an Sätzen zustande, speziell bei/nach Feiern 🙂

    1. Ja, so coole Gedichte, die manchmal total sinnfrei sind oder dementsprechend hochphilosophisch. Man sollte mal eine Webseite machen mit den genialsten Kühlschranksätzen nach Feiern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s